Community Organizing: Praktische Methoden für aktivierende Gemeindeprozesse - Teilmodul 2 SWS HS Regensburg
2012-10-19 12.58.52.jpg
Stadtpark Emsdetten / Münsterland im Oktober 2012

Blocktermine: Freitag , jeweils 15.15 - 20.15 Uhr + Samstag, jeweils 8.15 - 15.00 Uhr

Theorie und gemeinschaftliche Praxisforschung

aktivierende Befragung und forschende Gruppe

CO: Community Organizing, Saul Alinsky

CCD: Comprehensive Community Development: Betriebe übernehmen Verantwortung

Legislatives Theater zu Themen der Gruppen, Joker und Kollegium

Asylsuchende und Migration als Kraft und Vielfalt

Diversity: Vielfalt der Mitarbeitenden in Einrichtungen und Firmen

Demokratische Gestaltungen in Hochschule und Arbeitswelt

Leistungsnachweis: Referat-Beitrag oder Projekt-Konzept


Einstieg:
Gemeinde-Erfahrungen und erste Aufzeichnungs-Versuche
Berichte, Vergleiche, Sortierungen und Darstellungen, Symbole und Werte, Ebenen

Arbeitsweisen gemeinschaftlicher Forschung
Fachbegriffe und Kommunikation, Recherche und Dokumentation

Fallbeispiele
Zukunftswerkstatt Emsdetten
Methode ZW, politische Situation, Beteiligung als Prämisse und Realisierung
Projektbegleitung als Konzeptionierung
Gemeinnützige Organisationsentwicklung bei www.socius.de

Zur Netzwerke-Nutzung:
http://createordie.de/cod/news/Soziale-Netzwerke-in-Deutschland-Nutzeruebersicht-%5BInfografik%5D-061739.html#diskussion
Umsetzung in szenische Bilder: Aufstellung und Forum-Szene
Forumtheater als Beteiligungsmethode

Ergebnisse von Teilnehmenden und Konzept-Weiterarbeit in CO-Regensburg


Internet-Materialien
öffentliches:
Lernende Organisation
Blogs zu Coaching-Gruppen, politische Supervision,

nicht öffentliches:
communities in mahara.at ein offenes Angebot der Uni Krems, sich europ. Lebenslauf und Studienarbeiten bewerbungsfähig zu dokumentieren



Sessions @ barcamp münchenzu coworking

gemeinsames arbeiten, in wechselnden projekten, freiberuflich und von zu hause aus, büro-wg, persönlicher austausch? sich in fähigkeiten ergänzen, self-hub berlin, pressecafe, beta-haus berlin, umfeld von telefondienst bis übernachtungsmöglichkeiten, regus-dienstleistung, unterschied für start-ups, konzept für firmen in der krise?

hosting statt anonymem space, moderatoren, den fluß in gang halten: Geschäftsführung, professionelles Ambiente, andere Berufe mit diversen Settings: Therapeuten, Massage, Buchhaltung, Steuer, für jedes Bedürfnis, Tauschwährungs-Möglichkeiten, Interesse der Arbeitsagentur? RAW?

die Suche nach dem weißen Ritter: Wer bringt den tragfähigen Hintergrund?
Meeting-Places, Community, xing und Stadtbüros, Hubs und Community-Work, coworking-news.de/2009/07/steckbrief-betahaus-berlin/

CO an der Hochschule

Die Webseite der Initiative: http://bachelorgemeinsamgestalten.wordpress.com

Der foco e.V. kann auf eine 20-jährige Geschichte zurückschauen. Ein riesen Erfolg und ein großer Anlass, dies zu feiern!

Forward to the Roots:Stand und Perspektiven von community Organizing in Deutschland heißt die Jubiläumsfeier am 1. März 2013 in München. http://www.community-organizing.eu/
Der Tagungsort ist die Kath. Stiftungshochschule München, Preysingstr. 83. Ein interessantes Programm ist in Planung: Zwei FOCO Mitglieder Prof a. D. Dieter Oelschlägel der Gerhard-Mercator-Universität, Duisburg, und Prof. Lothar Stock der Hochschule für Technik,Wirtschaft und Kultur, Leipzig, werden die Fachreden am Vormittag halten.


björn zu community management

brennpunkte - index erhöhen ... kritiker und störende,
community für nachbarschaften, innovatoren, politiker ansprechen, diskussionsraum
wenn leute betroffen sind: ärger hilft mehr als nachbarschaft?

lokale community mit 45.000 in pforzheim www.goldtown.de ?
leute fotografiert, bilder im netz ... als start, nachtleben der stadt ...
bei schwierigen usern und kommentaren: gelbe karte, rote karte, gesperrt ...

gaming-community allg. (Roland ...) schalten per hand frei ... /nick
alle versionen der moderation, rigide bis laissez-fair und apelle, / strafen

unternehmensbereich: gemeinsames interesse zum projekt, forum, dokumente
comm-software-plattform-anbieter, eigene comm zusammenklicken, mixxt.de
expertengruppen wie fachlich konzentrierte Ärzte zu einem Thema, moderation über agentur
zeitschriften-reaktionen, bestimmte foren-senioren-moderationen
60.000 auf privat gestellt, leute finden uns dann schon ... anlegenden-gruppen

leute fördern ihre comm selbst, identifikation
klarnamen-comm. / nick-communities, qualität von videos in der gruppe
punkte-system der mitarbeit als mittel gegen spammer, erst dann kann url eingestellt werden
jur. suchmaschine mit comm. umgeben,
netzwerk / wikiamedia, drupal, website für formulare, / social media, offene kommentare und produktwerbung, selbständige und existenzgründende, die konkrete kooperationen vereinbaren
management als strategische aufgabe: gruppen auf xing betreuen, leute mit herz, #bcmuc !!!
guru, der für das thema steht, wohncommunity, persönliches bild für die nutzenden frauen,
nicole und wohnexperten, wertschätzende kommentare, sueddt.de 3000 kommentare / tag,
filmspiegel.de hatten interesse an gleichen themen und einander

Community Organizing

Der Wohnbezirk ist für viele Menschen Identifikationsfeld, für andere ist es der Arbeits- und Geschäftsbereich. Absinkende Stadtviertel entstehen durch Verkehrsüberlastung, Arbeitslosigkeit, Verarmung, Firmenpleiten oder - Wegzug, Überalterung, ... Aufsteigende Stadtbereiche (Gentrifizierung) entstehen durch Zuzug, z.B. von Schwulen und Lesben, Trendsettern, denen junge Ehepaare folgen, Sanierungen und Verkehrskonzepte. Damit etwas im stadtteil aufwärts geht, braucht es aktivierende BürgerInnen, die eine strukturell träge Verwaltung in Trab bringen. Saul Alinski hat der Mafia in Chicago auf die Finger geschaut und ihre Methoden gegen sie eingesetzt - für die Nachbarschaften. Barack Obama und Hilary Clinton haben davon gelernt und einen BürgerInnen-Wahlkampf entwickelt. Und wir?

Gemeinschaften organisieren

In Schöneweide, einem südlichen Vorort Berlins, haben Leo Penta und etliche seine Studierenden 500 Gespräche geführt, um die abgesunkene Idylle wieder mit Leben zu füllen: Die Treuhand-Machenschaften und die folgende Arbeitslosigkeit hatte die Industriehallen an der Spree geleert, und durch einen bürger-organisierten Prozess gegen die mauschelnde Politik wird der Ort nun zum Hochschulplatz für 9000 werdende Techniker und Wirtschaftler. Wenn sie die Brachen sehen, werden sie schnell belebt werden!
Mitschreiben in einem anderen System? Oder hier?
Dort nur mit Anmeldung: http://www.utopia.de/community/gruppen/community-organizing

zwei Artikel zu community organizing in der praxis,
konkret umgesetzt im wahlkampf für obama, ein hoffnungszeichen ...
external image outlink.gifhttp://blogs.pm-magazin.de/openscience/stories/22370/
und external image outlink.gifhttp://blogs.pm-magazin.de/openscience/stories/32581/
und Grundlagen; external image outlink.gifhttp://www.fo-co.info/ sowie external image outlink.gifhttp://www.dico-berlin.org/ sowie http://www.community-organizing.eu/

Ein erster Versuch zu Theater-Methoden und CO http://en.wikipedia.org/wiki/Community_theatre
Gruppenbildung
Nachbarschaftsorganisation
Strukturbildung
Machtpolitik

Grundlagen des CO, die wir in D nicht denken / glauben können

Das bedingte Vertrauen in die alten grossen Verbände, Gewerkschaften und Kirchen
Funktionärstum, Parteien und Stellvertreterpolitik
Bisherige Ansätze und Ankerpunkte
https://www.xing.com/app/forum?op=showarticles;id=19992847;articleid=19992847#19992847
http://www.xing.com/go/invita/ 3271921

Walter Häcker schrieb:
Die IG Streuobst Kernen hat den Kulturlandschaftspreis 2009 des Schwäbischen Heimatbundes erhalten, die renommierteste Umwelt-Auszeichnung in Baden-Württemberg.

Erfolgsrezept war die Schrittfolge

1. Zuhören: 4-Augen-Gespräche verdichtet in einer Bürgerversammlung
2. Erforschung der möglichen Ansätze in einer Zukunftswerkstatt zur Zielbestimmung und Machtanalyse, dann Übergang in die "permanente Zukunftswerkstatt"
3. Weitere Eins-zu-Eins-Gespräche zur Suche und Selbstverpflichtung von Schlüsselpersonen
4. Aktion 1: Gründung des gemeinnützigen Vereins mit 35 Mitgliedern, inzwischen sind es 75, deren nachfolgende Aktionen auf der Internetseite <http://www.streuobst-kernen. de/> dokumentiert sind.
Aktion 2: Finanzielle Unterstützung (Maschinenpark etc.) durch die Gemeinde, konnte durch Öffentlichkeits-Unterstützung und Gespräche mit Gemeinderäten erreicht werden, weit über das vom Haushaltsplan ursprünglich beabsichtige Ausmaß hinaus.
5. Meine weitere Beratung der Vereinsführung in Organisationsfragen.
Herzliche Grüße, Walter Häcker, Organisationsentwickler und Moderator