Methode von Robert Jungk aus einer Grundlage des italienischen Sozialreformers Danilo Dolci,
in einer Kritikphase / Analyse die wichtigsten Kräfte und Motive der Veränderung in einer Gruppe zu identifizieren, in gemeinsamer Wunschphase / Utopie die möglichen Richtungen festzulegen,
und in einer abschliessenden Umsetzungsphase / Strategie die nächsten Schritte festzulegen.

Dazu sollte auch eine regelmässige Überprüfung der Schritte und Ziele vereinbart werden.
Eine externe Moderation ist fast immer notwendig, wenn tatsächlich eine Veränderung gewünscht ist,
ansonsten kann auch durch die Enttäuschungen der Teilnehmenden grössere Frustration entstehen.

Dafür hatte ich ein eigenes Wiki angefangen, auf http://zukunftswerkstatt.wikispaces.com/
und die meisten Informationen und ein guter Zugang zur Methode findet sich schön aufbereitet auf http://www.zwnetz.de/pages/methode.html

deshalb hier nur eine kleine Link-Sammlung aus meiner Arbeit:
http://fritz-letsch.blog.de/tags/zukunftswerkstatt/
http://www.domeus.de/groups/zukunftswerkstatt
http://home.arcor.de/letsch/referenzen.htm
http://home.arcor.de/Letsch/shqipon7.htm
http://de.groups.yahoo.com/group/Forum-Theater-fhm/message/38
http://www.zw2003.de/pages/portrait-s.html